PowerBärs laufen in Bibione

Das Läuferehepaar Ditterich von den Rednitzhembacher PowerBärs startete beim Halbmarathon im italienischen Bibione. Bei sonnigen 20 Grad war es nur in schattigen Bereichen recht angenehm zu laufen, aber die wunderschöne Strecke entschädigte für die Quälerei.
Christa Ditterich landete mit ihrer Laufzeit von 1:57:00 Std. über die 21,1 km lange Strecke auf Platz 157 im Damenklassement, ihr Ehemann Claus wurde 832. im Herrenfeld mit 1:53:44 Stunden.

Veröffentlicht unter 2017

Petra Ilgenfritz erfolgreich beim Happurger Stauseelauf

Um einen schnellen Trainingslauf zu absolvieren, startete Petra Ilgenfritz von den Powerbärs Rednitzhembach bei dem Happurger Stauseelauf über 10km.
Nach einem verregneten Tagesbeginn bescherte die Sonne pünktlich zum Start schwül-warme Temperaturen.
3 Runden mussten um den idyllisch gelegenen Stausee gelaufen werden. Petra Ilgenfritz kam mit einer Zeit von 00:47:07 als 5. Frau ins Ziel und sicherte sich damit den Sieg in ihrer Altersklasse.

Veröffentlicht unter 2017

PowerBär beim Ironman 70.3 in St. George

Am Samstag startete PowerBär Philip Pasch beim Ironman 70.3 in St. George, im amerikanischen Bundesstaat Utah. Bei sonnig heißen 32 Grad und starkem Wind mussten sich die Athleten ganz schön quälen.
Für die 1,9 km lange Schwimmstrecke benötigte Pasch 32:53 Minuten. Am Rad musste er zunächst reichlich Höhenmeter bewältigen, bis er nach 2:29:32 Stunden sein Arbeitsgerät in der Wechselzone parken durfte. Den abschließenden Halbmarathon in dieser Hitzeschlacht meisterte er dann noch in 1:37:27 Stunden.
Als 106. aller Teilnehmer erreichte Philip Pasch nach 4:44:45 Stunden das Ziel.

Veröffentlicht unter 2017

PowerBärin läuft Marathon in Heilbronn

Nach längerer Verletzungspause startete das PowerBärs – Mitglied Kerstin Schumann beim Heilbronner Trollinger-Marathon. Als Vorbereitung auf den Rennsteiglauf bezwang sie die 42,2 km lange „Trainingsstrecke“ in 3:53:51 Stunden. Damit landete sie auf dem 25. Platz des Damenfeldes und wurde 5. in ihrer Altersklasse W35. Ganz beachtlich – für eine Trainingseinheit.

Veröffentlicht unter 2017

PowerBärs-Familie läuft in Eckersmühlen

Der PowerBär Joe Suljewic ist mit seinen beiden Töchtern beim Eckersmühlener Dorflauf gestartet. Bei angenehmen äußeren Bedingungen mit windstillen 13 Grad und bewölktem Himmel startete Tochter Lucy in der Altersklasse weiblich U14 über die 2300 Meter lange Laufstrecke. Mit ihrer Zeit von 9:40 Minuten schaffte sie Platz 3 ihrer Altersklasse.
Auch der derzeit jüngste Sproß der sportlichen Familie Suljewic, Tochter Lina, schaffte die 1000 Meter lange Strecke bei den unter 8-Jährigen in 7:01 min.
Da konnte sich Vater Joe auch nicht lumpen lassen. Trotz einer heftigen Radeinheit am Vortag rannte er in persönlicher Bestzeit über die 10 km Strecke des Hauptlaufes.
Mit seinen 44:50 min. gewann er dabei seine Altersklasse M55.

Veröffentlicht unter 2017

PowerBärs beim Halbmarathon in Bamberg

Drei PowerBärs starteten am Sonntag beim Weltkulturerbelauf in Bamberg über die Halbmarathondistanz (21,1 km). Bei sonnigen 18 Grad hatten die ca. 11.000 Sportler, die von über 30.000 Zuschauern angefeuert wurden, beste Bedingungen.

Den sehr anspruchsvollen Kurs mit 280 Höhenmetern, die sich auf die ersten 5 km und den Anstieg zum Domberg bei km 19 verteilten, kannte im Vorfeld nur Christiane Hümmer. Entsprechend gut hat sie sich das Rennen eingeteilt und erreichte mit einer Zeit von 02:02:11 Std. den 28. Platz ihrer Altersklasse W30 (Gesamt 170. im Damenfeld).

Michael Sanftleben erkämpfte sich Platz 65. in der Altersklasse M35 (gesamt 300. im Feld der Herren) mit einer Zeit von 01:39:52 Std. Peter Schauer belegte mit seiner Laufzeit von 02:05:50 Std. Rang 36 in der AK M60 (Gesamtplatz 1682).

Veröffentlicht unter 2017

PowerBärs bei der RTF in Neustadt an der Aisch

Am Sonntag stand die erste RTF dieser Saison auf dem Programm und pünktlich dazu verbesserte sich das schlechte Wetter der letzten Tage. Bei sonnigen 15 Grad waren dabei auch die PowerBärs mit 11 Personen in Neustadt an der Aisch vertreten.
Über Touren in den Steigerwald von 82 bzw. 115 Kilometer konnten dabei neue Wege entdeckt, Berge erzwungen und Nutellabrote gegessen werden.

Veröffentlicht unter 2017

PowerBärin Petra Ilgenfritz beim Haspa Marathon in Hamburg

Am Sonntag, den 23.04.17 startete Petra Ilgenfritz beim Haspa Marathon in Hamburg. Auf einer Sightseeing-Strecke durch St. Pauli, über den Jungfernstieg und an den Landungsbrücken vorbei spielte das Wetter aus, was es hatte. Gleich nach dem Start begann es heftig zu regnen und zu hageln, danach blieben  die Temperaturen selbst in den kurzzeitigen sonnigen Abschnitten im unteren einstelligen Bereich. Ab KM30 kamen dann Windböen mit bis zu 60 Stundenkilometern dazu. Mit viel Kampfgeist absolvierte die Powerbärin die 42,195km in 3:48.07 Std. und kam zwar frierend aber stolz im Ziel an.

Veröffentlicht unter 2017

PowerBär Philip Pasch läuft Vereinsrekord

Am vergangenen Sonntag startete Philip Pasch unter idealen Laufbedingungen beim Paris Marathon. Zum Start um 8:20 Uhr war keine Wolke am Himmel zu sehen und die Temperatur betrug 8 Grad. Sehr locker konnte Pasch die erste Hälfte der 42,2 km langen Strecke runterspulen und dabei gleich noch eine persönliche Bestzeit über die Halbmarathonmarke mit 1:19 Stunden aufstellen.
Dass der Marathon aber erst nach Kilometer 32 so richtig zu schmerzen beginnt, musste Philip Pasch im letzten Teil seiner Tempohatz erfahren. Die letzten Kilometer wurden zum erbitterten Kampf gegen verkrampfte Muskeln und die Uhr.
Nach anstrengenden 2:44:07 Stunden erreichte Pasch schließlich als 207. von 57.000 gemeldeten Teilnehmern das Ziel und konnte den seit 2002 bestehenden Marathonrekord der PowerBärs um 19 Sekunden unterbieten.

Veröffentlicht unter 2017

PowerBärs mit großer Mannschaft beim HiRo Run

Beim diesjährigen HiRo Run gingen letzten Samstag 10 PowerBärs an den Start. Bei genialem Frühlingswetter (fast etwas zu warm für die Jahreszeit) legte der ausnahmsweise für die AWO laufende Michael Ströhlein die 21,1 km lange Halbmarathonstrecke als Vereinsbester in 1:34:01 Std. zurück, was Gesamtplatz 67 und Rang 3 in der M50 bedeutete.
Damit zeigte er den ambitionierten Nachwuchsathleten des Rednitzhembacher Sportvereins, Peter Strauck (74. mit 1:35:06 Std.) und Tobias Gruber (75. mit 1:35:49 Std.) noch einmal, wo der Hammer hängt.
Starke Vorstellungen boten auch die restlichen Bären : Harald Schmidt mit 1:44:23 auf Platz 163, sowie die Vereins-„Oldies“ Alfred Kraus mit 1:46:29 auf Platz 195 (7. der M55), Richard Greil auf Platz 231 (9. der M55) mit 1:50:11 und Heiner Uhlmann mit der gleichen Zeit auf Platz 232 (2. der M60).
Die einzige startende Amazone der PowerBärs, Christiane Hümmer finishte als 48. Frau nach 1:57:04 Std auf Rang 5 in ihrer Altersklasse W30.

Beim Hobbylauf über 9,5 km lief Petra Ilgenfritz mit 44:25 min. ein sehr starkes Rennen. Sie schaffte damit den 2. Platz im gesamten Damenfeld und den Sieg in der W45. Florian Greil landete mit seinen 54:07 min. auf Platz 7 der M30.

Beim Fürther Stadtwaldlauf über wellige 10 km gelang Gabi Schaller ebenfalls ein hervorragender Auftritt. Ihre Laufzeit von 50:01 min. bedeutete hier den 7. Platz im 114-köpfigen Damenfeld und gleichzeitig Rang 2 der W55, nur wenige Sekunden nach der AK-Siegerin.

Veröffentlicht unter 2017